Zsófia Boros 
Fr, 27. November/ 20:15

Eintrittskarten _ Mu&Gu14-15-16:EintrKarten-Mu&Gu14-15-16_PRO
 
Zsófia Boros / Gitarre

 

“Wer Gitarrenmusik mag, wird sich ihren Namen merken müssen – warum? Weil sie so spielt, als spiele die Musik selbst, als sei das Instrument nur ein Durchlass: für Töne, die von irgendwoher kommen und irgendwohin zurückkehren. Schöner als unter Zsófia Boros’ Händen kann eine Gitarre nicht klingen. Nur anders schön.”

Ansbach, 2011

 

“Es ist keine Virtuosen-Show, mit der die Gitarristin punkten will, sondern ein ruhiges, kontemplatives Programm, das durch seine Musikalität besticht.”

FONO FORUM, Dez/2013

 

 

“Wenn ein Stück mich fesselt oder berührt, möchte ich es reflektieren –
gleichsam ein Spiegel dafür werden …”

Der andere Blickwinkel, Ungewohntes in einem gewohnten Umfeld, neue Erlebnisse zu erschaffen sind Antriebskräfte der Musikerin Zsófia Boros, die ihre Interpretationen wie auch die Auswahl der Kammermusikkombinationen ausmachen. Auch wenn diese Suche nach Neuem oft einen gänzlichen Neuanfang bedeutet, ohne Vorbildern, ohne Leitfäden, nur der Intuition folgend.

Zsófia Boros Gitarrenspiel ist feinsinnig und zurückhaltend, untermalt mit einer melancholischen Note. Das Feinsinnige in ihrem Spiel entfaltet sich bei genauem Hören als stille Virtuosität. Ihre Zurückhaltung entsteht ganz natürlich aus dem Wissen um die eigene Fähigkeit mit dem Instrument eine Einheit zu bilden, um so, Virtuosität nie über die Musik zu erheben.
Die Melancholie, die in Zsófia Boros’ Darbietung bisweilen allzeit mitschwingt, ist süß, velleicht eher sogar bittersüß: Dadurch entsteht eine feine Schwingung, die Konzentration und Wahrnehmung schärft und ein zartes Glücksgefühl hervorzubringen vermag.

Die in Wien lebende ungarische Gitarristin war bereits während ihrer Studienzeiten in Budapest, Bratislava, Wien und im italienischen Pordenone Preisträgerin bei internationalen Wettbewerben und erhielt zahlreiche Förderpreise und Stipendien. Ihre solistischen und kammermusikalischen Aktivitäten führten sie zu mehreren internationalen Musik- und Gitarrenfestivals in Europa, Südamerika und in den Nahen Osten.

Ihr erstes Album bei ECM New Series veröffentlichte Zsófia Boros im Jahr 2013 unter dem Titel ‘En otra parte’ – dazu: Interessante Einblicke in die Gedankenwelt der Künstlerin im Video weiter unten. Frühere Veröffentlichungen: ‘Evocación’ (2005) und ‘Musicbox’ (2008), beide bei Preiser Records.
 
Der vorangehende Text zitiert teilweise eine Musikbesprechung des ‘ECM New Series’ Debüt-Albums ‘En otra parte’ von Zsófia Boros; sowie weitere Texte von anderen Autorinnen und Autoren über die Künstlerin.

 

“Ich denke oft, die Auswahl der Musik für meine Projekte läge ganz in meinen Händen, nur um mich später zu fragen, ob sich die Musik nicht umgekehrt eher mich als Medium gewählt hat …”

 
Zsófia Boros

 

 

 

Heute leider nur mehr Abendkassa – ab 19:45

… die Nachfrage ist groß: Versuchen Sie Ihr Glück!
Kassa Kulturschmiede:   07582/ 51 700

Bitte senden Sie am Veranstaltungstag nach 12:00 keine Eintrittskarten-Anfragen per E-Mail –
diese können aus organisatorischen Gründen nicht mehr bearbeitet werden.

;-)

 


Schüler, Studenten, Lehrlinge, Zivildiener: 5,– / Kinder unter 12 Jahren: frei!

 


Alle Konzerte beginnen – wie immer analog zur Jahreszahl – heuer also um 20.15
Einlass
und Karten Abholung ab 19.30
Tischplatz-Reservierung
ist nur im   »Super!VVK«   und im   »Vorverkauf«   möglich.


Preis-Kategorien


frei
für Kinder unter 12 Jahren

5,– ermäßigt für Schüler, Studenten, Lehrlinge, Zivildiener
buchen / kaufen: Kassa Kulturschmiede + online

13,– ‘Super!VVK’ – Tarif bis 8 Tage vor der Veranstaltung
buchen / kaufen: Kassa Kulturschmiede + online

16,50 Vorverkauf (VVK, Tarif in der Woche vor der Veranstaltung)
buchen / kaufen: Kassa Kulturschmiede + online

20,– Abendkassa Kulturschmiede
kaufen: am Veranstaltungstag ab 19.30

+ 3,– Tischplatz-Reservierung
buchen: solange verfügbar; nur im   » Super!VVK « und   » VVK « möglich



Bei Fragen hilft Rudi Lechner gerne weiter: 07582/ 51 700 (Abendkasse) oder per E-Mail