Trio Infernal
Fr, 19. Dez’08

|| Moo & Goo Nº 26 ||| Klangwelten-Saal ||| 20.08
_
_
Trio Infernal – neue Musik, Groove, Jazz

Man mische drei höllisch gute Musiker, Jugendlichen Esprit und den Willen,
alt hergebrachte Traditionen auf den Kopf zu stellen.
Heraus kommt dabei das Trio Infernal: Der Akkordeonist Christian Bakanic sprengt zusammen mit Christian Wendt am Bass und dem Schlagzeuger Jörg Haberl die Grenzen eines kammermusikalischen Jazz-Trios.
Da werden dem Akkordeon bisher ungehörte Klangnuancen entlockt – die unvermutet große Bandbreite dieses Instruments wird mehr als nur ausgelotet – Schlagzeug und Bass mischen moderne Grooves und diffizile Rhythmen zu einem vielschichtigen und ungewöhnlich eigenständigen Klangspektrum. In die Musik des Trios fließen ein: die komplexe Harmonik und die kantigen Melodien des Tango Nuevos „Astor Piazzollas“ und des Akkordeonisten „Richard Galliano“ , die unbeschwerte Spielfreude und die stilistische Vielfalt von Gruppen wie „Medeski Martin & Wood“, „Bad Plus“ und des „Esbjörn Svensson Trio“.
Farbenreich und höchst virtuos räumt das Trio mit so manchen dem Akkordeon anhaftenden Klischees auf: modern offen, virtuos, ideenreich und kraftvoll.

Christian Bakanic / Akkordeon, Keyboards, Percussion
Christian Wendt / Kontrabass, E-Bass
Jörg Haberl / Schlagzeug


__